Mehr erfahren

Datenschutz Informationspflichten Art. 13 DSGVO

 

1. WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG MEINER DATEN VERANTWORTLICH?

Die

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Straße 256, 33311 Gütersloh

datenschutz(at)bertelsmann-stiftung.de

ist für die Verarbeitung Ihrer nachfolgend genannten Daten verantwortlich. Wenn nachfolgend auf „wir“ oder „uns“ Bezug genommen wird, bezieht sich dies stets auf die Bertelsmann Stiftung. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DS-GVO“) und dem Bundesdatenschutzgesetz (im Folgenden „BDSG“).

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der oben genannten Postadresse, mit dem Zusatz „An den Datenschutzbeauftragten“ oder unter der E-Mail-Adresse: datenschutz(at)bertelsmann-stiftung.de.

2. WOFÜR WERDEN MEINE DATEN VERARBEITET (ZWECK DER VERARBEITUNG) UND AUF WELCHER RECHTSGRUNDLAGE?

Um Ihre Bewerbung im Rahmen des Jakob Muth-Preises zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Kontakt- und Kommunikationsdaten. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist lgt zur Vertragserfüllung auf Grundlage von Artikel 6 (1) (b) der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie zur vertragsbedingten Kommunikation.

3. GIBT ES FÜR MICH EINE PFLICHT ZUR BEREITSTELLUNG DER DATEN?

Im Rahmen Ihrer Bewerbung beim Jakob-Muth-Preis müssen Sie diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung des Wettbewerbes und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, Ihre Bewerbung und Teilnahme zu ermöglichen.

4. WER BEKOMMT MEINE DATEN?

Die Daten werden den Projektträgern (s. www.jakobmuthpreis.de/jakobmuthpreis) und der urteilenden Jury zur Verfügung gestellt, in dem Rahmen, wie es für die Aufnahme und Durchführung des Wettbewerbs erforderlich ist. Wir übermitteln Ihre Daten nicht an Dritte, insbesondere nicht für Werbezwecke. 

5. WIE LANGE WERDEN MEINE DATEN GESPEICHERT? 

Soweit Sie uns keine Einwilligung gegeben haben, Ihnen zusätzliche Informationen zur Bertelsmann Stiftung zuzuschicken, werden wir Ihre Daten spätestens fünf Jahre nach dem Ende der Bewerbungsfrist löschen.  

6. WELCHE RECHTE HABE ICH IN BEZUG AUF MEINE DATEN?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Artikel 17 bzw. 18 DS-GVO zu verlangen. Sofern Sie uns Daten bereitgestellt haben und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag mit Ihnen beruht, haben Sie das Recht, diese von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit).

 

Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO widersprechen.

  

Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen. Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen oder haben Sie allgemein Fragen zum Datenschutz rund um Veranstaltungen der Bertelsmann Stiftung, können Sie sich jederzeit an den in Ziffer 1 genannten Kontakt wenden.