Mehr erfahren
31.01.2019

+++BEWERBUNGSFRIST VERLÄNGERT+++BEWERBUNGSFRIST VERLÄNGERT+++

Die Bewerbungsfrist für den Jakob Muth-Preis wurde verlängert! Noch bis zum 13. Februar 2019 können sich Einzelschulen, Verbünde und inklusive Schüler*innenprojekte bewerben. 

Projektträger des Preises sind der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, die Deutsche UNESCO-Kommission und die Bertelsmann Stiftung. 

Bewerben können sich Schulen in Deutschland aller Schulstufen und Schulformen sowie Verbünde, die inklusive Bildungsbiographien in der Region ermöglichen. Erstmalig können sich dabei auch besondere Initiativen von Schüler*innen zur Inklusion für einen Preis bewerben.  

Insgesamt werden 2019 vier Preise vergeben:

  • Zwei gleichwertige Einzelschulpreise im Wert von je 3.000 Euro.
    (ein Preis an eine Grundschule bzw. eine Schule mit Primarbereich, ein Preis an eine Schule mit Sekundarstufe I bzw. eine Schule mit Sekundarbereich)
  • Ein Preis an einen Schulverbund im Wert von 5.000 Euro.
  • Ein Preis für inklusive Schüler*innenprojekte im Wert von 3.000 Euro.

In Deutschland ist Inklusion eine der größten schulpolitischen Aufgaben Deutschland hat sich durch die UN-Behindertenrechtskonvention 2009 zur Entwicklung eines inklusiven Bildungssystems verpflichtet. In diesem Jahr startete auch der Jakob Muth-Preis, mit dem gute inklusive Schulen ausgezeichnet werden.

Alle Informationen zum Preis und den Zugang zu den Bewerbungstools finden Sie unter www.jakobmuthpreis.de/bewerbung.

Gerne können Sie sich im Vorfeld die Fragebögen im Downloadbereich ansehen. 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an: 

Dr. Ina Döttinger, ina.doettinger(at)bertelsmann-stiftung.de, 05241-81 81 197

Zurück zur Übersicht